Informationen zu aktuellen Problemen von Telekom

17. Mai 2019

Nach unserem Kenntnisstand findet derzeit weltweit ein Angriff auf Wartungsschnittstellen statt. Dies wurde auch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik bestätigt. Nach neuesten Erkenntnissen waren Router von Kunden der Deutschen Telekom von einem Angriff von außen betroffen. Unser Netzwerk war zu keinem Zeitpunkt betroffen. Der Angriff versuchte, Router mit einer Malware zu infizieren, scheiterte aber, was bei vier bis fünf Prozent aller Router zu Abstürzen oder Einschränkungen führte. Dies führte zu einer eingeschränkten Nutzung der Dienste der Deutschen Telekom und für die betroffenen Kunden Telekom Seite nicht erreichbar war. Wir haben eine Reihe von Filtermaßnahmen in unserem Netzwerk implementiert. Betroffene Kunden sollten ihren Router kurzzeitig von der Stromversorgung trennen, um ihn neu zu starten. Nach dem Neustart sollte der Router normal funktionieren. Die Router sind nach dem Neustart wieder in ihrem ursprünglichen Zustand, so dass es keine permanente Infektion mit Malware gab. Die Deutsche Telekom hat gemeinsam mit den Routerherstellern ein Software-Update entwickelt, das hier zum Download angeboten wird www.telekom.de/stoerung. Für Kunden mit der sogenannten Easy Support Funktion ist ein automatisches Update bereits vorhanden und wird nun an alle betroffenen Geräte ausgeliefert.

Telekom Probleme

Allen betroffenen Kunden wurde Software-Update zur Verfügung gestellt

Derzeit wird allen betroffenen Kunden ein Software-Update zur Verfügung gestellt, um das Router-Problem zu beheben. Der Software-Rollout hat bereits begonnen und wir können den Erfolg dieser Maßnahme sehen. Kunden sollten ihren Router 30 Sekunden lang vom Stromnetz trennen. Danach wird bei der Reaktivierung des Routers die neue Software automatisch von den Servern installiert. Alternativ steht das Software-Update unter www.telekom.de/stoerung zum Download bereit und kann manuell eingegeben werden. In diesem Fall ist das Trennen des Routers weiterhin erforderlich.
Alle betroffenen Kunden mit einem Mobilfunkvertrag der Deutschen Telekom können einen Day-Flat-Pass für die Internetnutzung über unser Mobilfunknetz (mit Ihrem Smartphone oder Tablett pass.telekom.de) kostenlos erhalten. Alle anderen betroffenen Kunden kommen bitte in einen Telekom-Shop in der Nähe.

Telekom-Netzwerk ist voll funktionsfähig

Die überwiegende Mehrheit unserer Kunden kann unsere Dienste uneingeschränkt nutzen, und unser Netzwerk ist voll funktionsfähig. Seit gestern Nachmittag haben jedoch eine beträchtliche Anzahl von Kunden Probleme: rund 900.000 Kunden mit spezifischen Routern von rund 20 Millionen Festnetzkunden. Wir untersuchen derzeit genau, welche Router betroffen sind.
Es gibt kein Fehlermuster: Einige Kunden haben vorübergehende Probleme oder sehr starke Qualitätsschwankungen, aber es gibt auch Kunden, für die der Service überhaupt nicht funktioniert. Aufgrund des Fehlermusters können wir nicht ausschließen, dass die Router von externen Parteien ins Visier genommen wurden, so dass sie sich nicht mehr im Netzwerk registrieren können.
Experten der Deutschen Telekom und der Routerhersteller arbeiten bereits die ganze Nacht an einer Lösung. Bei Problemen empfehlen wir dennoch, den Router vom Netzwerk zu trennen, auch wenn dies gestern nicht unbedingt den gewünschten Effekt hatte. Wir setzen ständig neue Lösungen im Netzwerk ein.
Noch ein Hinweis: Es gibt immer wieder Berichte, dass Metropolregionen besonders betroffen sind. Dies ist nicht der Fall; es gibt keine lokalisierten Schwerpunkte. Die Tatsache, dass das Fehlermuster in den Metropolen stärker auftritt, ist auf die Bevölkerungsverteilung zurückzuführen, d.h. es handelt sich um eine rein statistische Schlussfolgerung.